ausstellungen projekte aktionen vortraege texte werke lehre
>> projekte
Juni 1997
New York Security Mini-Storage Project
mobiler Ausstellungsraum
Teil 1: Düsseldorf, New York


»New York Security Mini-Storage Project«
Vierkantholz, Kistensperrholz, Schlossschrauben, Wandfarbe
317 x 237 x 211 cm
Eröffnungsabend in Düsseldorf
Copyright Andrea Knobloch, Fotografie: Andrea Knobloch


Zum Vergrößern auf Bild klicken!
Ein Mini-Storage steht in New York an jeder zehnten Straßenecke. Grund für die Entscheidung, gerade im New York Security Mini-Storage Ausstellungen zu machen war unter anderem der wunderbare Blick aus dem Fenster am Ende des Ganges, gleich neben Unit #5103. Dem staunenden Betrachter zeigt sich New York in seiner ganzen Pracht: die südliche Manhattan Sky-Line mit den Twin Towers des World Trade Centers in der Mitte.

Die atemberaubende Postkartenansicht, untermalt vom säuselnden Automatik-Lärm des aus dem Holland Tunnel brausenden Verkehrs, steht in stimmigen Kontrast zur schlichten Schäbigkeit des Mini-Storage. Unauffällig öffnet es seine Türen jeden Tag für hunderte von Menschen, die ihre Möbel einlagern (Keller und Dachböden sind rar in Manhattan), in schalldicht gebastelten Kojen Platten aufnehmen, ihre fahrbaren Würstchenbuden über Nacht unterstellen, Antiquitäten anbieten und in Unit #5103 im 5. Stock rechts (press button 5R) Kunst anschauen.

Hinter der Idee, eine Mini-Storage Einheit als Ausstellungsraum zu nutzen, steckt der Gedanke, Kunst in einer rein funktionalen und daher unprätentiösen Umgebung zu zeigen. Die ungewöhnlich niedrige Quadratmeterzahl erlaubt dem Besucher, konzentriert Kunst wahrzunehmen und das in einer großen Stadt mit hektischer Terminplanung.

Konzept und Architektur des Unternehmens waren Andrea Knobloch Anregung genug, um die Idee der zuerst transferierten und dann wandernden Raumskulptur und den damit verbundenen neuen Ausstellungsformen zu entwickeln: eine abstrahierte Form des New Yorker Ausstellungsraums auf der anderen Seite des Ozeans mit den Maßen der Ur-Architektur.

Im April 1998 feuert der Ausstellungsraum im New York Security Mini-Storage sein dreijähriges Bestehen und ich möchte mich bei den bisher ausstellenden und demnächst ausstellenden Künstlern Laura Emrick, Mark Dion, Lawrence Weiner, Sandra Hastenteufel, Richard Merkle, Dirk Westphal, Helene von Oldenburg, Kirsten Mosher, Dan Graham, Daniel Buren, Josephine Meckseper, Richard Hoeck und Heimo Zobernig, Claire Stent und ganz besonders bei Andrea Knobloch bedanken, die mit ihrem Projekt geographische und gedankliche Grenzen sprengt.
(Caroline Nathusius)


Termine
Eröffnung Düsseldorf: 07.06.1997
Erstaufstellung auf der Verkehrsinsel Ackerstraße/Ecke Gerresheimer Straße

Eröffnung New York: 24.09.1997
Fotografie und Ton-Aufnahme des Verkehrslärms vom Eröffnungsabend in Düsseldorf


Katalog
»New York Security Mini-Storage«, Hrsg.: Andrea Knobloch, Caroline Nathusius
Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 1998, ISBN 3-928342-95-9


Förderer
Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW, Kunstfonds e.V. Bonn, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf


Dank
Caroline Nathusius, Frank Terhardt

pdf oben
drucken fenster schliessen