ausstellungen projekte aktionen vortraege texte werke lehre
>> projekte
September 2002
stadtraum.org (2002 - 2006)
Kunst im stadtgesellschaftlichen Kontext
Veranstaltungen, Webseite, Exkursionen, Ausstellungsbeiträge
Ackertstraße 39, Düsseldorf
in Zusammenarbeit mit Markus Ambach


»stadtraum.org«
Veranstaltungsraum, Ackerstraße 39, Düsseldorf
Aufbruch zur Fahrrad-Exkursion »Vorfreude. Die Baulücke als Möglichkeitsraum« im Sommer 2004
courtesy/copyright stadtraum.org, Fotografie: Markus Ambach


Zum Vergrößern auf Bild klicken!
Im Mittelpunkt aller Aktivitäten von stadtraum.org stand die Frage nach der spezifischen Qualität des öffentlichen Stadtraums auch als politischer Raum, in dem sich Gesellschaft kontrovers formuliert und abbildet. Wie kann Kunst bzw. künstlerisches Handeln hier produktiv eingreifen? Welche spezifischen Bedingungen liegen vor? Wie können heterogene öffentliche Räume der freizügigen Kommunikation und sozialen Interaktion erzeugt bzw. gestützt werden?

Erwartungen und Ansprüche an Kunst im öffentlichen Stadtraum sind vielfältig. Sie soll verschönern, nicht auffallen, Freude spenden, nichts kosten, Identität stiften, Stadträume positiv verändern, Gentrifizierungsprozesse unterstützen und so fort. Entscheidungen über die Aufstellung von Kunstwerken in der Stadt werden in Gremien getroffen, die in vielen Fällen ohne die Beteiligung künstlerischer Kompetenz auskommen. In Düsseldorf führten solche Verfahren dazu, dass die Stadt die Weiterentwicklung künstlerischer Strategien für eine öffentlichen Kunst seit den 80er Jahren nahezu gänzlich ignorieren konnte. Die wichtigsten Kriterien für Kunst im Düsseldorfer Stadtraum sind immer noch ihre Bildfähigkeit und das Wohlwollen des Oberbürgermeisters.

Modellversuch Kunstkommission
stadtraum.org setzte dem eine zweigleisige Strategie entgegen. Einerseits wurden in Zusammenarbeit mit lokalen Kulturinstitutionen (Künstlerverein Malkasten, Kunsthalle Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen) diskursive Veranstaltungen organisiert, die das Thema Kunst im Stadtraum theoretisch beleuchten und vertiefen wollten. Andererseits wurde auf lokalpolitischer Ebene die Forderung nach der konkreten Veränderung städtischer Entscheidungsfindungsprozesse aufgestellt. Unter dem Motto: „Welche Struktur erzeugt welches Ereignis?“ wurde beispielhaft das Vorgehen der Münchner Kunstkommission, die seit 17 Jahren mit einer 50%igen Künstler/innenbeteiligung erfolgreich arbeitet, auf Düsseldorfer Verhältnisse angewandt und als zu entwickelnder Initiativvorschlag in der lokalen Politik und Verwaltung verankert.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt und dem Amt für Immobilienmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf wurde der Vorschlag zur Etablierung einer Kunstkommission für Düsseldorf bereits im Jahr 2004 modellhaft erprobt. Kunst am Bau-Projekte an fünf Düsseldorfer Schulen konnten im Rahmen des von stadtraum.org konzipierten und moderierten Modellversuchs qualifiziert entschieden und mittlerweile realisiert werden.

Web-Link: www.stadtraumorg.de

Die Publikation Modellversuch Kunstkommission – Kunst am Bau an Düsseldorfer Schulen, herausgegeben von stadtraum.org im Auftrag des Kulturamts der Landeshauptstadt Düsseldorf, erschienen 2007, ist erhältlich beim Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Zollhof 13, 40221 Düsseldorf


AGENDA
(Titel, Autor, Veranstaltungsformat, Ort, Veranstalter/Gäste – wenn nicht anders angegeben, fanden die Veranstaltungen im stadtraum.org-Raum, Ackerstraße 39, Düsseldorf Flingern statt.)

2002
»Wer hat Angst vor: Kunst im öffentlichen Raum. Eine Diskussion um neue Strategien für öffentliche Kunst nicht nur in Düsseldorf«
stadtraum.org, Symposium, Malkasten Düsseldorf mit: Dr. Friedrich Meschede, Marius Babias, Dr. Heinz Schütz

2003
»Kunst im stadtgesellschaftlichen Kontext – Welche Struktur erzeugt welches Ereignis?«
stadtraum.org, Einführungsvortrag zu »Vom Worringer Platz bis zum Rhein! Eine neu Promenade für Düsseldorf?«, einem Workshop der Intitiative »Platz da!«, Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem BDA

»stadtraum.org: eine Plattform für öffentliche Kunst«
stadtraum.org, Vorstellung des Projekts und der Website, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen

»Stadtentwicklung durch Kunst? Kulturelle Produktion zwischen Öffentlichkeit, Ökonomie und Stadtplanung«
stadtraum.org in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Düsseldorf und dem Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Symposium, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen mit: Iris Dressler, Metrozones (Jochen Becker und Stefan Lanz)

»Sarajevo Guided Tours – A journey to a real and imagined place«
Isa Rosenberger, Flm/VHS, Farbe, 25 min

»Prototyp Parzelle – Von der Übertragung des Schrebergartenprinzips auf den öffentlichen Stadtraum«
stadtraum.org, Vortrag an der Universität Nürtingen im Rahmen des Workshops »Grenzgänge – across the borders of...«

»Al Hissan. Kunst im öffentlichen Raum unter den Bedingungen der Besatzung (Jenin/Palestina 2003)«
Thomas Kilpper, Vortrag und Projektvorstellung

»Ambient Green. Ein Projekt für den U-Bahnhof Alexanderplatz«
Gertrud Fischbacher, Projektpräsentation

»Demokratie im Ruhestand«
stadtraum.org, Beitrag zur Ausstellung Un-built Cities, Bonner Kunstverein

2004
»Vorfreude. Die Baulücke als Möglichkeitsraum«
stadtraum.org in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Haus für Stadtkultur, Exkursion zu Baulücken und Brachen im Düsseldorfer Stadtgebiet

»Das Ende des Wirtschaftswunders. Architektur der 50er und 60er Jahre«
Thomas Gutt, Vortrag

»Picknick am Valentinstag oder: Ein Kunstprojekt verschwindet«
stadtraum.org, Exkursion zum geplanten Bau der sog. Wehrhahnlinie (U-Bahn)

»Real Crime. Architektur, Stadt und Verbrechen«
Michael Zinganel, Buchpräsentation und Vortrag

»De Strip. Von der Shopping Mall zur dynamischen Kulturzone«
Jeanne van Heeswijk, Vortrag und Projektvorstellung

»Hafencity Hamburg«
Armin Chodzinski, Vortrag

»Modellversuch Kunstkommission«
stadtraum.org, Projektvorstellung und Diskussion Mit: Kommissionsmitgliedern, Vertreter/innen der Stadt, Schulen, Künstler/innen und Gästen

»Prototyp Parzelle. Von der Übertragung des Schrebergartenprinzips auf den Stadtraum«
stadtraum.org, Vortrag

»Rückblick auf eine Prognose zur Stadtentwicklung«
Dr. Michael Fehr (Karl Ernst Osthaus-Museums, Hagen), Vortrag

»LOTS – Leipzig Open Transition Space«
Urbikon, Präsentation auf der Brache zwischen K 20 und Ratinger Straße

»Foggy Day. A Tango in the City«
Matthew Geller, Vortrag

»Nachts sind alle Katzen grau… Eine städtische Nachtwanderung«
stadtraum.org, Exkursion im Rahmen des »Platz Da!«-Sommerauftritts (Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf)

»Das Karl Ernst Osthaus-Museum und der Hagener Impuls«
Dr. Michael Fehr (Karl Ernst Osthaus-Museum, Hagen), Exkursion

»Luxus der Leere«
Wolfgang Kil, Buchvorstellung

»Public Sampler«
Torsten Birne, Projektvorstellung und Videos

»NICHT-MEHR | NOCH-NICHT«
Holger Lauinger und Daniel Kunle, Film (90 min) und Gespräch mit den Autoren

2005
»…ten minutes from here«
Anne Poehlmann, Diaprojektion im Schaufenster des stadtraum.org-Raums

»ineverystreet«
Horst Griese, Vortrag

»Zeitmaschine«
Sofia Mello, Diaprojektion im Schaufenster des stadtraum.org-Raums

»stadtraum.org – synergies between art and city«
stadtraum.org, Vortrag
im Rahmen der Konferenz »Changing Habitats. Art Experiences and Urban Development«
Gesellschaft für aktuelle Kunst, Bremen

»Sinai Hotels«
Haubitz + Zoche, Ausstellung und Vortrag

»Öffentliche Kunst in China«
Meike Behm, Vortrag

»Dirty old Town. Drei Tage in der de-ökonomisierten Zone«
stadtraum.org, Sommercamp auf einer städtischen Brache in Düsseldorf-Oberkassel in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Haus für Stadtkultur Mit: Jörg Wagner, Andreas Techler, Markus Loh, Klaar van der Lippe, Andreas Wegner

»ans licht«
Friederike Mainka und Kai Kraatz, Diaprojektion im Schaufenster des stadtraum.org-Raums

»Dem geschenkten Gaul ins Maul schauen«
Andrea Knobloch, Fahrradtour zu ausgewählten Beispielen geschenkter Kunst in Düsseldorf

»Rives d’Acrins«
Andreas Wegner, Diaprojektion im Schaufenster des stadtraum.org-Raums

»artisan limited productions«
stadtraum.org. Kunstprojekt im Stadtraum von Maastricht, Beitrag zu »Trichtlinnburg«
www.tricht-linn-burg.org

»Die Zukunft der baskischen ›Euskara‹-Schriften ist weiterhin offen. Über Typografie, Stadtentwicklung und Spekulation«
Hinrich Sachs, Vortrag

»Das große Loch in der Landschaft«
Jo Meyer, Bustour zum Tagebau Garzweiler

2006
»Discovering Zagreb (via Dortmund)«
stadtraum.org, Exkursion durch Zagreb in Dortmund, Beitrag zu »Peripherie 3000«/Hartware MedienKunstVerein (Peripherie 3000 fand im Rahmen von relations statt, einem Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes
www.projekt-relations.de/de/explore/peripherie3000/module/discoveringzagreb.php

»Duisburg – City of Hope«
stadtraum.org, Kunstprojekt im Stadtraum von Duisburg, Beitrag zu »PubliCity – Constructing the Truth«, Duisburger Akzente

»Licher Gabel«
stadtraum.org, Vortrag und Ausstellung, Neuer Kunstverein Gießen
www.kunstverein-giessen.de/ausstellung_rueckblick.htm



pdf oben
drucken fenster schliessen