ausstellungen projekte aktionen vortraege texte werke lehre
>> projekte
September 2006
Tolerant in München
wandernde Skulptur, Ausstellung, Vortrag
Gefährliche Kreuzungen – Die Grammatik der Toleranz
Ortstermine München 2006
kuratiert von Pia Lanzinger, Farida Heuck und Ralf Homann


»Tolerant in München«
wandernde Skulptur (div. Metallschrott), 200 x 80 x 80 cm
angefertigt von Andreas Mitterer
copyright Andrea Knobloch, Fotografie: Marina Schinzel


Zum Vergrößern auf Bild klicken!
Im Stadtraum rund um das Café Schwansee an der Stadelheimer Straße in München können Aneignungen von gemeinschaftlich genutzten bzw. »öffentlichen« Räumen durch Anwohner/innen beobachtet werden. Strategien der Camouflage werden dabei ebenso angewendet wie solche der subtilen Unterwanderung. Einerseits wird durch die Behauptung von anonymem »Privatrecht« zweifelhafter Legitimität, das formal offizielle Beschilderungen imitiert, Stadtraum im Sinne partieller Interessen neu geordnet, andererseits werden private Einflusszonen in Gemeinschaftsflächen ausgedehnt, wobei die Initiator/innen sich einer langfristig angelegten Ausbildung von Gewohnheitsrechten durch sukzessive und subtile Modifizierung der vorgefundenen Verhältnisse bedienen.

In dieses fragile Gewebe von nachbarschaftlicher Zumutung und deren Duldung wurde im Rahmen des Projekts »Tolerant in München« eine mobile Skulptur auf Wanderschaft durch den Stadtraum zwischen Stadelheimer und Chiemgauer Straße geschickt, deren rechtlicher Status uneindeutig blieb, die sich in Form und Material allerdings eindeutig als »Kunst im öffentlichen Raum« zu erkennen gab. Die Skulptur wurde aufgrund einer Reihe im Vorfeld ermittelten Kriterien gestaltet, die vandalisierende Übergriffe mit nahezu 100%er Wahrscheinlichkeit provozieren. Vandalismus wurde dabei nicht per se als destruktiver Kultur zerstörender Akt definiert, sondern, mit Darius Gamboni, als eine spezifische Ausformung multipler Autorenschaft.

Parallel dazu wurde im Café Schwansee eine dort vorhandene Ausstellung von insgesamt 15 Reproduktionen französischer Malerei von Cézanne bis Renoir durch Handzeichnungen ersetzt, die in der Nachbarschaft aufgespürte Raum-Aneignungen mit historischen Dokumentationen aktionistischer künstlerischer Interventionen der 60er und 70er Jahre im Münchner Stadtraum verflechten.

Beide Eingriffe in die Lebenswelt des Viertels beziehen sich auf populäres Kunstverstehen, dem sie im Format der Ausstellung von Handzeichnungen, die mit der erkennbaren Wiedergabe erfahrbarer Realität anerkanntes künstlerisches Können demonstrieren, einerseits entgegenkommen, um es zugleich mit einem bewussten Verneinung traditioneller künstlerischer Techniken durch eine »Schrottskulptur« in Frage zu stellen, die provokativ und uneingeladen an wechselnden Orten in der Nachbarschaft des Cafés und auch auf der Café-Terrasse selbst aufgestellt wurde.

Abschließend wurden im Rahmen einer Finissage im Café Schwansee die Prämissen des Projekts vermittelt und diskutiert. Ein Dia-Vortrag führte durch die zugrunde gelegten Recherchen und Beobachtungen vor Ort und stellte diese in Zusammenhang mit den durchgeführten künstlerischen Interventionen vor. Toleranzschwellen und Tolerierungszumutungen im Rahmen künstlerischer und alltagskultureller Aneignungsstrategien, die sich als stadträumliche Interventionen formulieren, wurden theoretisch und praktisch in ihrer Verhältnismäßigkeit untersucht.


Termine
Eröffnung: 23.09.2006
Laufzeit: 24. 09. – 18. 11. 2006
Projekt-Finissage und Vortrag im Café Schwansee: 18. 11. 2006


Projektorganisation
Konzept: Andrea Knobloch
Zeichnungen: Andrea Knobloch
Skulptur »Tolerant in München«: Andreas Mitterer
Fotografie: Marina Schinzel, Gabriele Horndasch
Grafik: Gabriele Horndasch
Recherche: Barbara Iland
Logistik: Andreas F. Kasper, Silke Riechert
Musik: Irmis Leidenschaft


Katalog
»Gefährliche Kreuzungen. Die Grammatik der Toleranz«
Hrsg.: Farida Heuck, Ralf Homann, Pia Lanzinger
Verlag Silke Schreiber, München 2006, ISBN: 3-88960-087-5


Dank
Fritz Burschel, Konstantin Eneff, Beate Engl, Luise Horn, Lambert Knobloch, Pia Lanzinger, Monika Pemler, Heinz Schütz


Web-Links:
Zeichnungen »Tolerant in München«
Ortstermine München

pdf oben
drucken fenster schliessen